• Lachyoga für Senioren

    Fortschritte im Bereich der Medizin führen zu einer beachtlichen Steigerung der Lebenserwartung und zu einer wachsenden älteren Bevölkerungsgruppe, die ein starkes Bedürfnis nach emotionaler Fürsorge und Trost hat. Vor allem in der westlichen Welt zerfällt das alte Familiensystem, junge Menschen verlassen ihr Elternhaus und ältere Menschen laufen Gefahr, allein im Alters- oder Plegeheim zu landen. Dort ist die Gefahr größer, an Depression zu erkranken, was den Allgemeinzustand zusätzlich verschlechtert.

    Konfrontiert mit dem Alter und altersbedingter Beschwerden erleben Senioren einen Rückgang ihrer physischen und geistigen Fähigkeiten. Was das Lachen angeht beobachtet man, dass mit zunehmendem Alter die Fähigkeit abnimmt, Humor zu verstehen, bedingt durch senile Demenz, Alzheimer und andere Erkrankungen. Die Degeneration der Gehirnzellen erschwert es, Fakten zu verstehen und zu organisieren, geschweige denn Humor. Einfache Aufgaben werden schwierig und die Frustration steigt. Unter solchen Bedingungen kann Lachyoga alle wissenschaftlich erwiesenen Vorteile für die körperliche und seelische Gesundheit entfalten. Es hilft, für eine emotionale Bindung zu sorgen und ist eines der stärksten Mittel gegen Depression.

    Da Humor als intellektuelles Phänomen gilt, finden es Senioren schwierig, ohne Grund zu lachen. Lachyoga hilft ihnen, diese Fähigkeit neu zu entwickeln und ihr Leben mit Freude zu erfüllen. Da Lachyoga ein körperlich ausgerichteter Prozess ist, erfordert es keine mentalen Fähigkeiten und hilft damit den älteren Leuten, den Humor zu verstehen ohne den Einsatz ihrer geistigen Fähigkeiten. Der Nutzen von Lachyoga für Senioren Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Lachyoga die Sauerstoffversorgung der Zellen verbessert und wir uns dadurch wohler fühlen. Nach Dr. Otto Warburg, Nobelpreisträger, ist der Grund für häufiges Kranksein ein Sauerstoffmangel in den Zellen. Lachübungen und Yoga-Atmung helfen, durch eine Verbesserung der Sauerstoffversorgung eine gute Gesundheit zu erlangen. Lachyoga hilft auch, Glückshormone, sogenannte Endorphine, freizusetzen.

    Richtlinien für Lachyoga-Sessions mit Senioren Viele Senioren sind sich nicht bewusst, dass sie auch ohne Grund lachen können. Teilweise finden sie es albern und sind davon abgeschreckt. Hier ist es wichtig zu erklären, dass es nicht um echtes Lachen, Witze, Humor oder Komödien geht, und dass es sich nicht um eine Unterhaltungsshow handelt, sondern um ein Lachtraining, das auf wissenschaftlichen Fakten basiert. Mit Senioren zu arbeiten beschränkt sich nicht auf Lachen. Wichtig ist, durch Gespräche, Zuhören und körperliche Nähe einen persönlichen Kontakt zu ihnen aufzubauen. Nachdem viele Senioren unter Einsamkeit leiden, werden sie dankbar für diese Zuwendung und eher geneigt sein, bei einer Lachyoga Session mitzumachen. Für den Kontaktaufbau sollte der Lachyoga-Trainer bereits eine halbe Stunde vor der Session vor Ort sein.

    Ältere Menschen sind aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme zerbrechlicher und melancholischer. Wichtig: Informiere dich vor der Session über ihren Gesundheitszustand. Es könnte sein, dass Lachyoga als K.rperübung kontraindiziert ist. Eine positive Atmosphäre schaffen Normalerweise verwenden wir bei Lachyog- Einheiten weder Humor noch spezielle Hilfsmittel. Bei Senioren ist es aber wichtig, eine lebendige, farbenfrohe, fröhliche Atmosphäre zu schaffen. Dazu eignen sich Farben, Ballons, lustiges Equipment (wie Hüte) und vertraute Musik (Oldies). Der Gruppenleiter sollte helle Farben tragen sowie Schwarz- und Grautöne vermeiden.

    Normalerweise leiten wir die Teilnehmer von Lach-Sessions an, sich zu bewegen und Blickkontakt aufzubauen. Mit Senioren arbeiten wir oft im Sitzen auf Stühlen, damit niemand fällt und sich verletzt. Stelle die Stühle in einem engen Kreis auf, sodass alle einander sehen und miteinander kommunizieren können.

    5 Vorteile von Lachyoga für Senioren

    1. Bringt mehr Lachen ins Leben

    Lachyoga ist eine ideale Unterstützung für ältere Menschen um in ihrem Leben mehr zu lachen. Es ist nicht abhängig von Humor oder kognitiven Funktionen. Deshalb kann jeder herzhaft lachen. Es hilft auch zu verstehen, dass man keinen Grund braucht um zu lachen. Je älter wir werden, desto seltener lachen wir. Weil Humor ein mentales und kognitives Phänomen ist, verstehen Senioren mit Demenz und Alzheimer oft die Witze nicht und finden nichts lustig. Deshalb eignet sich Lachyoga, als eine Übungsform mit mehrfachem Nutzen für die Gesundheit, hervorragend für ältere Menschen.

    2. Fördert die körperliche Gesundheit

    Mit zunehmendem Alter zeigen sich bei den meisten Senioren allerhand Beschwerden wie Bluthochdruck, Diabetes, Asthma und andere Alterskrankheiten. Lachyoga hilft, indem es das Immunsystem stärkt, die Sauerstoffzufuhr zu den Zellen erhöht und zu einem positiven Gemütszustand führt.

    3. Unterstützt eine gute psychische Gesundheit

    Viele Senioren leiden unter Depression, Frustration und Zorn. Mit dem Verlust ihrer Liebsten und ihrer Gesundheit wird es immer schwieriger, eine positive Geisteshaltung beizubehalten. Lachyoga kann die Biochemie eines Menschen auf eine Art verändern, die, ungeachtet der Umstände, eine gute psychische Gesundheit unterstützt.

    4. Verbessert das gesellschaftliche Miteinander

    Lachyoga ermöglicht starke soziale Verbindungen mit Freunden, Verwandten, Mitbewohnern in Pflegeeinrichtungen sowie Pflegepersonal und medizinischem Personal. Auch demenzkranke Menschen können durch Lachyoga bedeutsame Beziehungen genießen. Dadurch, dass sich Freundschaften entwickeln, wird die Einsamkeit weniger und die Lebensqualität nimmt zu.

    5. Lachyoga trägt zum langen Leben bei

    Lachyoga gibt den Ältesten einen Sinn und Zweck jeden Tag voll und ganz zu leben. Dieses einfache Übungsprogramm wird sogar von Menschen in ihren 70er, 80er und 90ern praktiziert. Da die Bevölkerung zunehmend älter wird, ist Lachyoga ein gutes Werkzeug um das Altern zu transformieren und die Lebenserwartung zu erhöhen.

    Bookmark and Share
    • Hits: 1